Berechnung von wertvermehrenden Investitionen gem. BGE 118 II 415

Mit diesem Tool können Sie berechnen, wie sich wertvermehrende Investitionen auf den Mietzins auswirken. Die Ergebnisse müssen nach einem 'gerechten' Schlüssel auf die Mietparteien aufgeteilt werden.
Die Berechnung entspricht der Praxis des Bundesgerichts.
 

  Referenzentscheid öffnen (BGE 118 II 415 - PDF)


  Berechnungsvarianten (PDF)


Tabelle Überwälzung Wertvermehrung (PDF)


 Erläuterungen zum Gebrauch dieses Tools und zu «wertvermehrenden Investitionen»

Hilfe Positionen Einheit Eingabefelder

Liegenschaft/Mietobjekt
Gegenstand
Investition pro Gegenstand (evtl. gesamt) Fr. (z.B. 1750.75)
wertvermehrender Anteil % (z.B. 35, bei umfassender Erneuerung höchstens 70)
Lebensdauer Jahre (z.B. 12)
Lebensdauer nachschlagen
aktueller Hypozins % (z.B. 3.25)
Unterhaltszuschlag % (Bundesgericht: 10)

Wertvermehrenden Investitionen in Liegenschaft/Mietobjekt:

Gegenstand Investition 100% wertverm. Anteil Abschreibung Verzinsung Zwischentotal Unterhalts- zuschlag Mehrzins
pro Jahr pro Monat


Druckversion